Hintergrund-
bildinfo

JUST!-Girls

Das Foto enstand bei einem Graffiti-Workshop im Rahmen des Projektes JUST!-Girls. Der Workshop fand an der Blue Box in Siegen in Kooperation mit Stylefiasko statt.

JUST! Streetwork / mobile Jugendarbeit

Ansprechperson/Kontakt
Stefan Weskamp

Für wen ist das Projekt gedacht?

JUST! richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 – 27 Jahren. Gedacht ist das Projekt besonders für junge Menschen, die sich nicht mehr von den bestehenden Angeboten in Jugendtreffs, Beratungsstellen etc. erreichen lassen und viel Zeit an ihren informellen (oft wechselnden) Treffpunkten verbringen.

Welche Anliegen verfolgt das Projekt?

JUST! (Jugendprojekt Straße) ist im Stadtgebiet Siegen und auch im Kreisgebiet Si-WI unterwegs und trifft die jungen Menschen an ihren Treffpunkten. Dabei kommen die Mitarbeiter über die Lebenswelt der Jugendlichen vor Ort ins Gespräch, informieren über Hilfen und Unterstützungsprojekte, bauen Vertrauen auf und können bei Bedarf den jungen Menschen auch individuelle Förderung und Betreuung in einer Einzelfallhilfe (CM) anbieten.

Wie gestaltet sich das Angebot?

Die Mitarbeiter von JUST! unterstützen junge Menschen in ihren individuellen Problemlagen, suchen gemeinsam nach Stärken und Ressourcen, um Berufsperspektiven aufzubauen und Integration zu fördern. JUST! fungiert auch als Ansprechpartner der Jugendlichen in ihrem Quartier, um Anliegen und Veränderungsprozesse vor Ort zu initiieren und zu begleiten, die den betreffenden Stadtteil oder Ort jugendgerechter gestalten können. JUST! ist dabei Vertreter der Interessen der jungen Menschen auf politischer / institutioneller Ebene und kommuniziert deren Interessen.

JUST! arbeitet stärkenorientiert auf 3 Ebenen in verschiedenen Quartieren und Schwerpunkten:

  1. Aufsuchende Arbeit
    JUST! sucht junge Menschen an deren Treffpunkten in verschiedenen Quartieren der Stadt Siegen und im Kreisgebiet Si/Wi. auf, stellt sich und seine Angebote vor und baut dabei Vertrauen zu den einzelnen Jugendlichen oder Gruppen auf. Daraus können weiterführende Hilfen für einzelne Jugendliche oder auch für die Gruppen entstehen.
  2. Regelmäßige Angebote
    In unserer Arbeit hat sich gezeigt, dass ein stärkenorientierter Ansatz beim Entwickeln von Projekten und Angeboten zielführend ist. So haben wir seit 2009 ein wöchentlich stattfindendes offenes Fußballangebot, das seit dieser Zeit von vielen jungen Menschen angenommen wurde. Hier können die Jugendlichen zeigen, was in Ihnen steckt und es entwickeln sich vor, während oder nach den Angeboten Gespräche und daraus haben sich immer wieder weitere Hilfen entwickelt. In ähnlichen Formaten gab es auch bereits eine Mädchengruppe über mehrere Jahre, die diesen Ansatz auch erfolgreich umsetzen konnte.
    Auch ein aktuelles, regelmäßig stattfindendes Mountainbike-Projekt gehört seit 2017 zu diesem Arbeitsbereich von JUST!
  3. JUST! Events
    Seit vielen Jahren organisiert JUST! Veranstaltungen mit Eventcharakter und wird dabei von aktuellen Trends und Feedbacks der Jugendlichen beim Entwickeln solcher Aktionen inspiriert und unterstützt.

    Dabei hat sich gezeigt, dass auch dieses Tool der mobilen Jugendarbeit eine Möglichkeit ist, über Stärken und Interessen der Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und unsere Arbeit und Projekte in die Lebenswelt der jungen Menschen zu tragen.

    Zu den Events zählen sportliche und kulturelle Aktionen, die neben dem Aufgreifen der Interessen der Jugendlichen auch immer einen integrativen Charakter haben, da sich sehr viele Kulturen und Nationalitäten unter den Events vereinigen.

Zusammenfassend bietet JUST! Jungen Menschen an ihnen zuzuhören, Ihre Interessen und Ziele wahrzunehmen, sich auf Augenhöhe auszutauschen, für sie bei Bedarf Hilfen zu initiieren und an Lebensperspektiven gemeinsam zu arbeiten.

Das aufsuchende Angebot von JUST! und seinen Streetworkern hat sich gerade vor dem Hintergrund der geringen Anbindung der jungen Menschen an herkömmliche Hilfen als richtiger Ansatz in der Jugendarbeit seit nun vielen Jahren bewährt und etabliert. Dabei werden immer wieder innovative Projekte wie aktuell die mobile Skateanlage entwickelt und in den Quartieren umgesetzt.

Mit wem kooperieren wir?

Die JUST! Mitarbeiter kennen sich bei den sozialen Angeboten und Institutionen in unserer Region gut aus und arbeiten bei Bedarf mit Beratungsstellen, Jobcentern, Integrationspoints, Berufsberatungen, Ämtern / Behörden… für die Interessen der jungen Menschen zusammen.

Wie sind wir zu erreichen?

JUST! Streetwork / aufsuchende Jugendarbeit
Friedrichstr. 15
57072 Siegen
Tel. 0271-703052-0

JUST! ist auch über die neuen Medien in vielfältiger Form erreichbar (Facebook, WhatsApp)

Downloads