Hintergrund-
bildinfo

JUST!-Girls

Das Foto enstand bei einem Graffiti-Workshop im Rahmen des Projektes JUST!-Girls. Der Workshop fand an der Blue Box in Siegen in Kooperation mit Stylefiasko statt.

Jugend in Arbeit plus

Ansprechperson/Kontakt
Petra Dickmann

Für wen ist das Projekt gedacht?

„Jugend in Arbeit plus“ richtet sich an arbeitssuchende junge Erwachsene bis zu 27 Jahren auf dem Weg zu einer beruflichen Perspektive.

Welche Anliegen verfolgt das Projekt?

  • Vermittlung in eine sozialversicherungspflichte Beschäftigung
  • Vermittlung in Ausbildung

Wie gestaltet sich das Angebot?

  • Passgenaue Vermittlung
    Berater und Kammerkräfte arbeiten eng zusammen mit Unternehmen, Agenturen für Arbeit und den kommunalen Jobcentern. Im Sinne einer passgenauen Vermittlung wird professionell an den Zielen der jungen Menschen gearbeitet. Genutzt werden hierfür Kontakte zur regionalen Wirtschaft. Die individuellen Anforderungen der Unternehmen werden hierbei mit den Potentialen und Fähigkeiten der Teilnehmer verknüpft.
  • Die inhaltliche Arbeit
    Die Kernpunkte des Programms „Jugend in Arbeit plus“ sind: den Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Unterstützungsbedarf eine Chance auf den Berufseinstieg zu eröffnen, sie auf die Aufnahme einer Beschäftigung vorzubereiten, sie passgenau auf betriebliche Arbeitsplätze zu vermitteln und das Beschäftigungsverhältnis durch eine zeitlich befristete Begleitung zu stabilisieren. Damit auch während der Beschäftigung die Zusammenarbeit gut klappt, werden die Jugendlichen durch BeraterInnen und Fachkräfte der Industrie- und Handelskammern bzw. der Handwerkskammern beraten. Die Kammerfachkräfte werben geeignete Arbeitsplätze ein und organisieren die passgenaue Vermittlung in ein betriebliches Beschäftigungsverhältnis. Gemeinsam mit den jungen Erwachsenen wird eine realisierbare Perspektive erarbeitet, welche die Arbeitsmarktfähigkeit und Motivation der Teilnehmer beruflich tätig zu werden, sichert.

Finanzierung:

„Jugend in Arbeit plus“ wird gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF).

Wie sind wir zu erreichen?

Jugend in Arbeit plus
Friedrichstraße 15
57072 Siegen
Telefon: 0271/ 703052-0