Hintergrund-
bildinfo

JUST!-Girls

Das Foto enstand bei einem Graffiti-Workshop im Rahmen des Projektes JUST!-Girls. Der Workshop fand an der Blue Box in Siegen in Kooperation mit Stylefiasko statt.

Die Jugendberatungsstelle Stellwerk

Ansprechperson/Kontakt
Bärbel Kahlen

Für wen ist das Projekt gedacht?

Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 27 Jahren können die Beratungsstelle für ihre Anliegen nutzen. Auch die Bezugspersonen, wie Eltern oder Lehrer sind willkommen und können Beratung in Anspruch nehmen.

Welche Anliegen verfolgt das Projekt?

  • Junge Menschen in ihren Lebenslagen themenoffen beraten und unterstützen
    Die Beratungsstelle Stellwerk möchte jungen Menschen in schweren Situationen zur Seite stehen und dabei helfen schwierige Übergänge gut zu vollziehen. Sie bietet ihnen die Möglichkeit mit ihrem Anliegen in einen Beratungsprozess einzutreten, ganz egal um welche Art von Anliegen es geht. An diesen Prozess sollen besonders auch Jugendliche herangeführt werden, die anders bisher noch nicht erreicht wurden. Die Unterstützung ist als Starthilfe gedacht.
  • Zugang zum regionalen Hilfsangebot verschaffen
    Die Beratungsstelle fungiert als Türöffner. Sie möchte die jungen Menschen an passgenaue bzw. spezialisierte Hilfen und Projekte heranführen. Auch einer breiten, hilfesuchenden Öffentlichkeit soll der Zugang zu den regionalen Hilfsangeboten erleichtert werden. Das geschieht über die Datenbank www.jugendhilfen-siegen-wittgenstein.de.

Wie gestaltet sich das Angebot?

  • Beratung, konkrete Hilfe und Vermittlung
    Um den jungen Menschen die Gelegenheit zu geben die Beratungsstelle ohne große Hürden aufzusuchen, findet mittwochs in der Zeit von 12 bis 16 Uhr eine offene Sprechzeit statt, zu der jeder ohne vorherige Anmeldung erscheinen kann. Darüber hinaus können telefonisch Beratungstermine vereinbart werden. Es werden zudem Aktionen in Jugendtreffs und Schulen durchgeführt, durch die die Jugendlichen leicht mit den Mitarbeitern in Kontakt treten können. Für Ratsuchende, die nicht nach Siegen in die Friedrichstraße kommen können, fahren die Mitarbeiter kreisweit auch andere Orte an. Die Treffen finden dann zum Beispiel zu Hause, in Schulen oder in Jugendtreffs statt.

    Die Beratung kann bis zu 5 Termine umfassen und gestaltet sich vertraulich. Sie soll neue Perspektiven und Entwicklungen ermöglichen. Das geschieht inhaltlich durch eine am jungen Menschen orientierte Beratung, durch das Leisten von konkreter Hilfestellung, wie der Unterstützung bei Behördengängen oder dem Ausfüllen von Formularen und durch die Vermittlung in Projekte und weitere Hilfen, die den individuellen Bedürfnisse entsprechen. Das können zum Beispiel langfristig angelegte Einzelfallhilfen, tagestrukturierende Angebote oder spezialisierte Beratungsstellen sein.
  • Datenbank
    In der Datenbank www.jugendhilfen-siegen-wittgenstein.de sind die wichtigsten Informationen zu den Hilfsangeboten für Jugendliche in der Region zusammengestellt. Aufgabe der Jugendberatungsstelle ist es dabei die Datenbank zu bewerben und die Datensätze aktuell zu halten.

Finanzierung

Die 2. Chance wird gefördert vom Kreis Siegen Wittgenstein und der Stadt Siegen unter anderem durch das Programm JUGEND STÄRKEN im Quartier.

Wie sind wir zu erreichen?

Jugendberatungsstelle Stellwerk
Friedrichstraße 15
57072 Siegen
Telefon: 0271/ 703052-0
stellwerk@foerderband-siegen.de

Fotos