Hintergrund-
bildinfo

JUST! Girls in Hamburg im Sommer 2021

WOOD SHACK - planen-bauen-leben

Die Jugendlichen des Jugendtreffs Rudersdorf nahmen am Projekt Wood-Shack teil und bauten sich eine Außenstelle des Treffs auf dem Sportplatz in Rudersdorf.

Für diesen Sommer rief die kath. Kirchengemeinde St. Laurentius Rudersdorf in Kooperation mit dem Jugendtreff Rudersdorf Jugendliche dazu auf, an einer besonderen Herausforderung teilzunehmen.

Die „Challenge“:
in Kleingruppen eine Holzhütte bauen - so gut und groß, dass man in dieser Hütte leben kann.

Das gesamte Projekt wurde in drei Phasen eingeteilt:

Planungsphase (Entwürfe für die Hütten erstellen, technische Fragen klären…)
Bauphase (Bau der Hütten)
und Lebensphase (Die Hütten als Unterkunft nutzen und mit Leben füllen)

Ob eine oder mehrere Hütten gebaut werden, wurde den teilnehmenden Gruppen selbst überlassen. Neben dem Jugentreff Rudersdorf nahmen auch die Pfadfinder aus Rudersdorf mit 2 Teams an dem Projekt teil.

Am 30. Juni fand das erste Treffen mit allen interessierten Gruppen auf dem Sportplatz in Rudersdorf statt. David Kölsch (von Beruf Bauingenieur) erklärte die Rahmenbedingen für das Projekt „Wood Shack“ (auf Deutsch: Holzhütte) und die Jugendlichen konnten sich aussuchen, in welchem Bereich des Sportplatzes ihre Hütten stehen sollten. Im Anschluss an das Treffen begann auch schon die Planungsphase für die Jugendlichen: „Wie sollen die Hütten aussehen?“ „Welches Material benötigen wir? Und wie viel davon?“ „Was machen wir, wenn es regnet?“

Nach abgeschlossener Planungsphase trafen sich die Jugendlichen am 19. Juli zum ersten Mal, um mit der Bauphase des Projektes zu beginnen. Nachdem sich alle einen Überblick darüber gemacht hatten, welche Materialien zu Verfügung stehen, war relativ schnell klar, wie die Hütte einmal aussehen könnte.

Die Jugendlichen nutzen die komplette Woche für den Hüttenbau. Nach den grundlegenden Elementen der Hütte kamen immer mehr Ideen für Details dazu. Am Ende der Bauphase hatte die Hütte des Jugendtreffs einen Aussichtspunkt auf dem Dach, ein Regal, einen Tisch, Sitzgelegenheiten sowie eine Außenterrasse.

Die Jugendlichen waren selbst ganz begeistert, was sie mit kreativen Ideen und ein wenig handwerklichem Geschick zusammen auf die Beine stellen konnten.

Der Höhepunkt und Abschluss des Projektes war die Übernachtung in der selbst gebauten Hütte.

Abends haben die Jugendlichen gemeinsam zu Abend gegessen und saßen dann noch lange am Lagerfeuer, wo noch lange geklönt und gesungen wurde. Nach einem gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen, endete die „Lebensphase“ des Projektes für die Jugendlichen aus dem Jugendtreff.

Am 14. August findet eine Abschlussparty mit allen Jugendlichen, die an dem Wood Shack Projekt teilgenommen haben, statt. Wer sich die Hütten bis dahin anschauen möchte – Herzliche Einladung zum Besuch auf dem Sportplatz Rudersdorf.

 

Infos zum Projekt gibt es auch auf der Homepage von WoodShack:

https://perspektive-j.de/woodshack

 

 

 

Weitere Fotos

Mehr Infos zum Projekt